Wenn Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
September 2022
September 2022
September 2022

STARTUP OF THE MONTH.

September 2022

Kitabuli

Wie können sich Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten weiterhin auf ihre pädagogische Arbeit mit den Kindern konzentrieren und Verwaltungsaufgaben von einem intuitiven, automatisierten System übernehmen lassen? Kitabuli aus Frankfurt entwickelt innovative Lösungen und begegnet diesen Problemen.

Wir haben uns mit Senada Dzogovic, CEO unseres neuen Startup of the Month Kitabuli unterhalten.

Welches Problem willst du mit Kitabuli lösen?

In Deutschland wurden 2021 über 3,8 Mio. Kinder in Kitas und Horts betreut. Dabei beklagen über 70% der Einrichtungen den gestiegenen Verwaltungsaufwand. Die Digitalisierung in dieser Branche ist kaum umgesetzt da Lösungen und Hilfestellungen fehlen. Dadurch ergeben sich hohe Kosten für die externe Buchführung und die tägliche Verwaltungsarbeit bleibt oft liegen.

Mit Kitabuli kann zeit- und ortsunabhängig gearbeitet werden. Durch innovative und automatisierte Verwaltungsprozesse arbeiten Kitas bis zu 80% schneller. Neben der Verwaltung von Kindern und dem Personal, können in Kitabuli Bankdaten direkt angebunden werden und durch die kinderleichte Bedienung, können Kitas ohne Vorkenntnisse selbst buchen. Zeitaufwendige Statistiken können in wenigen Minuten erstellt werden. Betreuungsgebühren können mit paar Klicks eingezogen und automatisch verbucht werden.

Weiter bietet Kitabuli auch einen Buchhaltungsservice, Lohnabrechnungsservice und unterschiedliche Fachberatungen an. Kitabuli ist mehr als nur eine Software – wir möchten Kitas auf dem Weg der Digitalisierung begleiten.

Wer steckt hinter der Idee? Erzähle uns von dir, was du bislang gemacht hast und wie es zur Gründung kam.

Ich bin Senada Dzogovic und die Gründerin von Kitabuli. Ich bin gelernte Buchhalterin und betreue seit über 10 Jahren Kitas. Dabei ist mir aufgefallen, dass gerade die kleinen Träger oftmals vor großen Herausforderungen stehen. Der Verwaltungsaufwand nimmt durch die gesetzlichen Vorgaben nämlich stetig zu.

Aus diesem Grund war es mir besonders wichtig, genau diesen kleinen Trägern eine unkomplizierte und benutzerfreundliche Lösung zu bieten und so kam mir die Idee Kitabuli zu entwickeln.

 

Was sind die größten Stärken deines Startups?

Kitabuli bietet gerade kleineren und mittleren Trägern die Möglichkeit einer eigenständigen und unabhängigen Verwaltung. Denn gerade kleinere Träger sind oft auf sich allein gestellt. Einzigartig auf dem Markt ist unser Buchhaltungsmodul, unsere Berichte und Auswertungen, sowie automatisierte Verwaltungsprozesse.


Durch unser Buchhaltungsmodul wird transparentes Unternehmenscontrolling ermöglicht, wodurch eine unterjährige Budget- und Finanzplanung auf Knopfdruck dargestellt werden kann. Das Anbinden der Bank in Kitabuli ist auch ein einzigartiges Feature, so können Kitas ihre Buchhaltung eigenständig führen und externe Kosten einsparen. Neben der Stammdatenverwaltung bietet Kitabuli zeitsparende Planungshilfen, wie den TVöD – Personalkostenrechner. Unter Berichte und Auswertung erhalten Kitas wichtige Kennzahlen, wie z.B. eine Tagesaktuelle Plan/Ist- Analyse und Statistiken, wie die DESTATIS Meldung, kann in wenigen Minuten erstellt werden und an das statistische Bundesamt gesendet werden.

 

©Kitabuli

Wie geht es mit deinem Startup weiter? Wie sehen die kurzfristigen und langfristigen Schritte aus?

Wir streben in kürze weitere Kooperationen an.Planen Schnittstellenerweiterungen und auf Kundenzufriedenheit ausgerichteteProgrammoptimierungen. Langfristig wollen wir weitere Softwaremodule entwickelnund planen die Entwicklung einer eigenen Open-API-Schnittstelle. Des Weiterenist planen wir die Ausweitung der Zielgruppen auf neue Branchen im sozialenBereich, wie Schulen, Seniorenheime, Krankenhäuser und Vereine.

 

Von den Höhe- und Tiefpunkten einer Gründung: Wie lautet deine größte Lessons Learned?

Wenn man gründet, weil man von seinem Produktüberzeugt ist, dann sollte man der Welt diese Idee auch nicht vorenthalten. Wir haben unsere Erstversion zu lange Zurückgehalten, bis ich verstanden habe, dasseine Software immer weiterentwickelt wird und nie „Fertig“ wird.

 

Welches Buch oder Tool siehst du als ein Must-Have für Startups?  

Motiviert und begeistert hat mich das Buch von Felix Plötz „Das 4-Stunden-StartUp". Ich konnte aus dem Buch viel mitnehmen, da ich Kitabuli auch neben meiner Haupttätigkeit aufgezogen habe.

 

Bitte vervollständige folgenden Satz: FrankfurtRheinMain ist für mich....

eine Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten und die Stadt in der sich jeder selbstverwirklichen kann.

In einigen Städten ist ein gut erreichbarer KiTa Platz Mangelware. (Wie) hat Kitabuli Einfluss auf die Platzproblematik? Kann Eure Software die Situation der Eltern verbessern?

Kitabuli bietet der Kita Verwaltung ein übersichtliches Wartelistemanagement. So haben alle zuständigen Mitarbeiter eine Übersicht über alle Vormerkungen der Eltern. Zentral können alle Zuständigen auf das Wartelistenmanagement zugreifen und freie Plätze schneller vergeben. So erhalten die Eltern schneller eine Rückmeldung und Vormerkungen gehen nicht verloren.

Ihr habt bestimmt schon viele verschiedene bestehende Tools von Verwaltungen gesehen. Konntet ihr das Feedback der Träger und Einrichtungen für spezielle Features nutzen, die ihr vorher nicht bedacht hattet? Welche Features von Kitabuli sind so entwickelt worden? 

Unsere Kunden sitzen im Geschehen und deshalb ist ihr Feedback sehr wichtig und ein großer Mehrwert für uns. Wir haben in Kitabuli einige Auswertungen und Formulare auf Feedback von Kunden entwickelt. Ein weiteres großes Feature werden unsere Schnittstellen zu Behörden. Dieses Feature ist essenziell und war ein großer Wunsch unserer Kunden. Wir nehmen die Wünsche und Verbesserungsvorschläge unserer Kunden sehr ernst. Unser Team trifft sich hierzu regelmäßig, geht die Kundenwünsche durch, priorisiert sie und im Besten Fall können wir den Wunsch auch gleich in die Tat umsetzen. Unsere Kunden gestalten die Weiterentwicklung mit.

Wir bedanken uns für das interessante Interview!

Weiterführende Links:

Kitabuli Webseite

Kitabuli LinkedIn Seite

Frankfurt Forward ist der Matchmaker für Startups, Unternehmen und Investoren in Frankfurt am Main.

Frankfurt Forward bringt unter dem Dach der Wirtschaftsförderung Frankfurt Startups und etablierte Unternehmen zusammen. Unter dem Motto „Matching am Main“ verbindet das Projekt bisher getrennte Welten und fördert die Weiterentwicklung von Innovation und Digitalisierung am Standort Frankfurt am Main.

FRANKFURT FORWARD FOLGEN.
NACHRICHT SENDEN

KONTAKT ZU UNS.

Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.