Juni 2019

STARTUP OF THE MONTH.

Juni 2019

CASHLINK

CASHLINK digitalisiert Venture Capital Finanzierungen und bietet eine neue Möglichkeit in Startups zu investieren. Dabei können Startups einen Teil ihrer Anteile einfach übertragbar machen.

Bitte stelle dich kurz vor: Wer bist du, was hast du bisher gemacht und wie kamst du zu CASHLINK?

Mein Name ist Michael Duttlinger und ich bin einer von vier Gründern des Finanztechnologie-Start-ups Cashlink aus Frankfurt. Unser Startup haben wir direkt aus dem Studium heraus gegründet. Studiert habe ich am Karlsruher Institut für Technologie. Dabei bin ich außerdem für ein Semester an die University of Notre Dame in die USA gegangen.

Wie kam es zur Gründung und was zeichnet CASHLINK aus?

Meine Mitgründer – Lars, Niklas, Jonas – und ich lieben Herausforderungen. Deshalb gibt es heute Cashlink. Während unserer eigenen Finanzierungsrunde im letzten Jahr haben wir gemerkt, dass es komplex und vor allem teuer ist, ein Unternehmen über Venture Capital zu finanzieren. Da wir alle sehr technologieaffin sind und uns intensiv mit der Blockchain-Technologie beschäftigen, wussten wir schnell: Dafür können wir eine Lösung schaffen. Diese Idee haben wir inzwischen in einen Service (SaaS) umgesetzt. Wie und dass dies funktioniert, haben wir vor kurzem bewiesen, da wir über unser eigenes Unternehmen digitale Wertpapiere an professionelle Investoren ausgegeben haben. Weitere Anwendungsbeispiele werden folgen – ihr dürft gespannt sein!

Was zeichnet uns also aus? Inzwischen haben wir ein Team aufgebaut und genau wie wir Gründer knacken alle unsere Teammitglieder gerne harte Nüsse. Wir sehen keinen Zustand als gegeben an und hinterfragen immer den Status Quo. Das kann bedeuten, dass wir Dinge als gut befinden. Es kann aber auch bedeuten, dass wir innovative Lösungen finden und diese dann bedächtig umsetzen. Das zeichnet uns als Team aus.


Was fasziniert dich am Gründen und was zeichnet für dich ein erfolgreiches Startup aus?

Es begeistert mich, dass ich eigenverantwortlich neue Wege gehen kann. Als Gründer kannst du dich zwar auf ausgetretenen Pfaden bewegen, ob du damit erfolgreich bist, ist jedoch fraglich. Wege zu finden, die vorher noch keiner gegangen ist, das fasziniert mich am Gründen. Als Gründer kannst du die Welt aktiv mitgestalten. Mit unserem Produkt beispielsweise beeinflussen wir, wie Startups in Zukunft finanziert werden. Und wer weiß es schon? Vielleicht ist das die Revolution einer ganzen Branche.

Erfolgreiche Startups sind für mich solche, die den Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten und ihr Produkt nicht am Kunden und seinen Wünschen vorbei entwickeln. Nutzerzentrierung ist für mich das A und O.


Welches Erlebnis war bisher das bedeutsamste bei CASHLINK?

Es gibt da für mich nicht „ein“ Erlebnis. Was für mich bedeutsam ist, sind die vielen „ersten Male“, die wir mit Cashlink erlebt haben: Der Umzug in die Finanzmetropole Frankfurt, unsere erste Finanzierungsrunde, die erste Lancierung unseres Produktes, unser erster Vollzeitangestellter, das erste eigene Büro … ich könnte ewig weiter machen. Zuletzt war das bedeutsamste Event die Ausgabe unserer digitalen Wertpapiere an professionelle Investoren. Damit haben wir wieder einmal gezeigt, dass unser Team im Stande ist, herausfordernde Ideen in die Tat umzusetzen.

Was war deine bisher wichtigste Lesson Learned, die du anderen Gründer mit auf den Weg geben möchtest?

Seid immer so nah am Kunden wie möglich! Nur wenn das Produkt kontinuierlich mit dem Kunden weiterentwickelt wird, kann es langfristig erfolgreich sein. Dazu brauchst du im Unternehmen sehr viel Flexibilität und manchmal ist es auch notwendig, sich um 180 Grad zu drehen. Dabei sollte man sich nicht selbst im Wege stehen.

Bitte vervollständige folgenden Satz: Frankfurt ist für mich....

… die Metropole, bei dem die professionelle Finanzwirtschaft auf hoch motivierte Startups trifft und gemeinsam Großes entstehen kann.

Was zeichnet Frankfurt als Standort für Startups aus?

Frankfurt hat eine tolle Community. Insbesondere im Finanzsektor gibt es zahlreiche Events, auf denen man sich weiterbilden und spannende Kontakte knüpfen kann. Wir sind beispielsweise Co-Hosts des Fintech-Meetup-FFM. Kommt doch gerne einmal dort vorbei, wenn ihr ein wenig Fintech-Luft schnuppern möchtet.

Gib uns bitte eine Empfehlung für einen Blog / eine Newsseite / ein Fachmagazin, das dich (zu Fachthemen) inspiriert?

Generell zum Thema Gründen finde ich den Blog von Feliks Eyser spannend. Da gibt er viele konkrete Tipps zu Situationen, vor denen jeder Gründer schon einmal stand. Hinsichtlich der Technologie, die mich reizt, möchte ich das BTC-ECHO empfehlen. Hier findet sich eine große Community, die für das Blockchain-Thema brennt und man kann zahlreiche spannende Artikel lesen.

Mit welchem Experten würdest du am liebsten einen Tag lang zusammenarbeiten, und warum?

Das ist für mich recht eindeutig Eric Ries. In seinem Buch „The Lean Startup“ stellt er eine zentrale Methode zur Entwicklung eines Start-ups dar, die wir auch in unserer eigenen Produktentwicklung anwenden. Ries hat bereits viel Erfahrung im Bereich der Unternehmensgründung gesammelt. Ihn einen Tag als Berater an meiner Seite zu haben, das wäre spitze.

Woran sollen sich die Leser dieses Interviews erinnern?

Daran, dass unser Team stets den Status Quo hinterfragt und dann Lösungen für Herausforderungen angeht. Ich denke das ist etwas, was für jeden als Konzept in verschiedenen Lebensweisen anwendbar ist: Dinge zu hinterfragen und manchmal auch einen neuen Weg einzuschlagen, wenn eine Herausforderung unüberwindbar erscheint. Falls du dich davon angesprochen fühlst, darfst du gerne einmal auf unserer Website vorbei schauen, denn wir suchen derzeit zahlreiche Talente.

Mehr zu Cashlink bei Startuprad.io.

Frankfurt Forward ist der Matchmaker für Startups, Unternehmen und Investoren in Frankfurt am Main.

Frankfurt Forward bringt unter dem Dach der Wirtschaftsförderung Frankfurt Startups und etablierte Unternehmen zusammen. Unter dem Motto „Matching am Main“ verbindet das Projekt bisher getrennte Welten und fördert die Weiterentwicklung von Innovation und Digitalisierung am Standort Frankfurt am Main.

FRANKFURT FORWARD FOLGEN.
NACHRICHT SENDEN

KONTAKT ZU UNS.

Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.