This site uses Cookies & Google Web Fonts to provide you with the best possible experience. By clicking "Continue" or continuing to use the site, you acknowledge that you agree to the use of cookies & Google Web Fonts. Click Here To Learn More.
All Right, Continue.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alles klar, Fortfahren.
Jun 2019

Frankfurt Forward bringt Startups und Politik zusammen

Markus Frank, Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt am Main und gleichzeitig Schirmherr des Projektes, eröffnete den Abend: „Frankfurt am Main ist auf dem besten Weg, ein international anerkanntes Startup-Ökosystem zu werden. Welche Akteure dies ermöglichen ist klar: Alle Stakeholder, die wir in unserem Projekt ansprechen: Startups, Unternehmen und Investoren sowie die Politik“, erklärte Stadtrat Markus Frank.

In seiner Keynote verdeutlichte Ulrich Caspar, seit Mai 2019 Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt, sein Engagement für die Stärkung von Innovationen. „Startups sind wichtige Treiber von Innovationen. Unsere Aufgabe ist es, sie bestmöglich zu unterstützen und ihnen optimale Rahmenbedingungen am Standort zu schaffen“, betonte Caspar. Nach der Keynote fand eine Talkrunde unter der Moderation von Anna Scheffold und Ali Pasha Foroughi (hallofrankfurt) statt. Reza Eshtiagh, Gründer von PANALIS Solutions, und Kim Körber, Co-Founder der Inga GmbH, erläuterten aus der Sicht junger Startups ihre Bedarfe an das Ökosystem. „Auch dieses Mal hatten wir wieder eine spannende Gesprächsrunde mit hochkarätigen Teilnehmern. Wir freuen uns, dass das Projekt Fahrt aufnimmt und so positiv angenommen wird“, freute sich Markus Frank.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten sich die Teilnehmer gezielt miteinander vernetzen und austauschen. Der Tenor am Abend war positiv: „Frankfurt am Main hat ein aufstrebendes Startup-Ökosystem, dass bereits heute zu den 50 Top-Standorten weltweit gezählt wird. Mit Frankfurt Forward erreichen wir alle zentralen Akteure und stärken gemeinsam den Standort“, berichtet Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt.

Frankfurt Forward ist der Matchmaker für Startups, Unternehmen und Investoren in Frankfurt am Main.

Frankfurt Forward bringt unter dem Dach der Wirtschaftsförderung Frankfurt Startups und etablierte Unternehmen zusammen. Unter dem Motto „Matching am Main“ verbindet das Projekt bisher getrennte Welten und fördert die Weiterentwicklung von Innovation und Digitalisierung am Standort Frankfurt am Main.

Frankfurt Forward is the matchmaker for startups, companies and investors in Frankfurt amMain.

As a project of the Frankfurt Economic Development – GmbH, Frankfurt Forward brings together young startups and established companies. Under the slogan “Matching @ Main” ,the project connects two separated worlds and fosters innovation and digitalization in Frankfurt.

FRANKFURT FORWARD FOLGEN.
FOLLOW FRANKFURT FORWARD.
SEND A MESSAGE

CONTACT US.

Thank you! Your Message has been sent.
Sorry. Seems like something went wrong while submitting the form. Please try it again.
NACHRICHT SENDEN

KONTAKT ZU UNS.

Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.